Modulstation T3

Modulstation T3

Drucken

WN-T3-2018

Diese begehbare Ortsnetzstation ist mit Feststellbescheid genehmigt und besteht aus 3 Einzelfertigteilen (Kabelkeller, Raumzelle mit Trennwand und Dachplatte) aus Stahlbeton in Raumzellenbauweise.

 

 Modulstation WN-T3-2018

Höhe über Terrain: maximal 300 cm
Abmessungen: 500x259x420 (Länge x Breite x Höhe in cm)
Fertigteil Gesamtgewicht: 29,78 to (ohne Elektroinstallation)
Trafoleistung: bis 1250 kVA

 

Die mit Feststellbescheid genehmigte begehbare Stahlbetonraumzelle besteht aus 3 Einzelfertigteilen (öldichter Kabelkeller, Raumzelle, mit eingebauter Trennwand und Dachplatte) und ragt 300 cm über das Terrain. Das Fertigteilgesamtgewicht der versetzten Modulnetzstation ohne Elektroinstallation beträgt 29,78 Tonnen.

Weiters ist die Station statisch nach den gültigen österreichischen Normen inklusive Störlichtbogennachweis bemessen. Die Außenwand ist in RAL 9002 und die Dachplatte in RAL 7038 gestrichen. Die beiden einbetonierten Türzargen (ein- und doppelflügelig) mit Türblättern sind feuerverzinkt und in RAL 7038 pulverbeschichtet. Die Fugen sind EI90 beständig und gegen Feuchtigkeit abgedichtet. Die Dachentwässerung erfolgt über ein feuerverzinktes Dachrinnenrohr direkt in einen Sickerschacht, geeignet für ausreichend sickerfähigen Boden. Der Transport und die Montage der Modulnetzstation erfolgen in einem Zug am genehmigten Einbauort.